Die Kinder

Kinder sind die Akteure ihres Lebens
Im Mittelpunkt steht das Kind und sein Grundbedürfnis, die Welt zu erkunden, zu verstehen und aktiv mit zu gestalten.
Von Anfang an gestalten Kinder ihre Beziehungen, ihre Entwicklung und ihre Umwelt, indem sie ihre Bedürfnisse und Gefühle zum Ausdruck bringen. Kinder sind eigenständige Individuen mit eigenen Interessen und Vorstellungen und als solche nehmen wir sie sehr ernst.
Das Kinderhaus möchte allen Kindern möglichst vielfältige Impulse, Anreize und Unterstützung bieten, die sie auf ihrem Weg zu selbstbestimmten und sozial kompetenten Persönlichkeiten benötigen. Gegenseitige Akzeptanz und Achtsamkeit sind die Grundlagen unseres Miteinanders. Die natürliche Neugier, Eigenaktivität und Selbsttätigkeit der Kinder ist der Motor, ihre Umwelt, Geschehnisse und Situationen, Beobachtungen und Erlebnisse wahrzunehmen und sich zu erschließen und damit auch sich selbst. Dies tun Kinder spielend und forschend – denn das Spiel ist der Hauptberuf jedes Kindes.

Wir bieten viel Raum und Zeit, damit sich die Kinder Spielräume selber nehmen und gestalten können. Deshalb gibt es im Kinderhaus auch nur wenig ausgesuchtes Spielzeug.

Wir sehen uns als BegleiterInnen der kindlichen Entwicklungs- und Bildungsprozesse. Die Gestaltung der Atmosphäre im Kinderhaus und in der Wald Kita, das Aufgreifen und die Auswahl der für die Kinder wichtigen Themen sowie die Förderung von Kommunikation und Austausch sind für uns deshalb zentrale Aufgaben, um die Bildungsprozesse der Kinder positiv zu befördern.

Alle Selbstbildungsprozesse der Kinder unterstützen und fördern wir von Anfang an, dabei beziehen wir alle Bildungsbereiche ein und orientieren uns an den Hamburger Bildungsempfehlungen.